CH016
Pre-alpine region of Pays d'Enhaut


Country/territory: Switzerland

IBA Criteria met: A3, B2, B3 (2000)
For more information about IBA criteria please click here

Area: 37,434 ha

Protection status:

SVS/BirdLife Switzerland
Most recent IBA monitoring assessment
Year of assessment Threat score (pressure) Condition score (state) Action score (response)
2013 medium not assessed negligible
For more information about IBA monitoring please click here


Site description
Die Region des Pays d’Enhaut liegt vorwiegend in den Waadtländer und Berner Voralpen und umfasst hauptsächlich das Einzugsgebiet der Saane. Das Gebiet wird im Norden durch den Vanil Noir und im Süden durch den Mont d’Or und den La Para begrenzt. Im Westen reicht das IBA «Pays d’Enhaut» bis zu den Rochers de Naye, im Osten schliesst es noch das Lauenengebiet mit ein. In tieferen Lagen herrscht Weidenutzung vor und vielerorts sind artenreiche Wiesen zu finden. Kleinere Dörfer liegen vor allem im Tal der Saane mit Château-d’Oex als grösste Ortschaft. Subalpiner Fichtenwald dominiert zwischen 1000 m und 1800 m ü. M., der vielerorts zur Weidenutzung aufgelichtet ist. Oberhalb des Waldes schliesst mancherorts eine Strauchzone an und in den höchsten Gebirgsregionen finden sich ausgedehnte alpine Rasen und felsige Regionen.

Key biodiversity
Das IBA «Pays d’Enhaut» zeichnet sich durch seine grosse Bedeutung für die Brutvögel der Nadelwälder aus. So gehören unter anderem Heckenbraunelle, Tannenmeise, Haubenmeise, Wintergoldhähnchen, Singdrossel, Misteldrossel, Ringdrossel und Zitronengirlitz zu den häufigsten Vogelarten des Gebietes. Weitere typische Bergvogelarten kommen vor, wie das Birkhuhn, das Steinhuhn, der Dreizehenspecht und die Bergstelze. Hochalpine Arten wie Bergpieper, Alpenbraunelle, Alpendohle und Schneesperling zählen ebenfalls zu den Brutvögeln dieses IBAs.


Recommended citation
BirdLife International (2020) Important Bird Areas factsheet: Pre-alpine region of Pays d'Enhaut. Downloaded from http://www.birdlife.org on 10/08/2020.