CH017
Pre-alpine region of Gurnigel


Country/territory: Switzerland

IBA Criteria met: A3, B1iv, B2, B3 (2000)
For more information about IBA criteria please click here

Area: 16,803 ha

Protection status:

SVS/BirdLife Switzerland
Most recent IBA monitoring assessment
Year of assessment Threat score (pressure) Condition score (state) Action score (response)
2018 high not assessed low
For more information about IBA monitoring please click here


Site description
Das IBA «Gurnigel – Gantrisch» liegt hauptsächlich in den Berner Voralpen. Es ist das Einzugsgebiet der Kalten Sense und der Gürbe. Die Grenze bildet im Süden die Stockhornkette bis Kaiseregg, im Norden reicht es ungefähr bis Höhe Gurnigelbad. Diese Flyschlandschaft ist stark bewaldet, von vielen Gräben und feuchten Stellen durchzogen und im oberen Bereich von Alpweiden geprägt. Bis etwa 1700 m ü. M. dominiert über weite Bereiche der subalpine Fichtenwald, wobei einige tiefere Lagen aufgrund ausgedehnter Flachmoore von Natur aus waldfrei sind. Gebirgsregionen mit alpinen Rasen und Felsen herrschen im Gantrisch- und Märe-Gebiet vor.

Key biodiversity
Vogelarten der subalpinen Fichtenwälder brüten im Gurnigel – Gantrisch-Gebiet in grossen Dichten. So erfüllen Birkhuhn, Grünspecht, Ringdrossel und Zitronengirlitz die IBA-Kriterien bei weitem. Weitere Arten in diesem Habitat sind beispielsweise Sperlings- und Raufusskauz, Schwarz- und Dreizehenspecht, Tannenhäher und Fichtenkreuzschnabel. Im alpinen Bereich finden sich ausserdem Alpenschneehuhn, Alpenbraunelle, Steinschmätzer, Steinadler u.a. Die Wasserscheide Gurnigel ist im Herbst für ihren kanalisierten Vogelzug bekannt. Kleinvögel und viele Greifvogelarten (14 Arten nachgewiesen68) ziehen zahlreich über den Pass.

Attributes
Raptors MOU - IBA listed under Table 3 of the Memorandum of Understanding on the Conservation of Migratory Birds of Prey in Africa and Eurasia

Recommended citation
BirdLife International (2020) Important Bird Areas factsheet: Pre-alpine region of Gurnigel. Downloaded from http://www.birdlife.org on 10/08/2020.