CH024
Heinzenberg mountain and surrounding valleys


Country/territory: Switzerland

IBA Criteria met: A3, B2, B3 (2000)
For more information about IBA criteria please click here

Area: 28,894 ha

Protection status:

SVS/BirdLife Switzerland
Most recent IBA monitoring assessment
Year of assessment Threat score (pressure) Condition score (state) Action score (response)
2009 low not assessed negligible
For more information about IBA monitoring please click here


Site description
Das IBA umfasst die Heinzenberg-Region, das zentralalpine Tal des Domleschg (Hinterrhein von Thusis bis Bonaduz), das Vorderrheintal von Ilanz bis Bonaduz und das Safiental. Der Heinzenberg besitzt einen nach Osten gerichteten flachen Berghang mit ausgedehnten mageren bis nährstoffreichen Mähwiesen, in die mosaikartig Flachmoore und subalpiner Fichtenwald eingestreut sind. Die alpine Stufe ist nur entlang des Grates kleinräumig ausgeprägt. Kleine Dörfer, Bauernhöfe und Alphütten prägen die Landschaft. Das Domleschg ist eine Kulturlandschaft und ausserordentlich reich an unterschiedlichen Lebensraumtypen und Strukturen: Felsensteppen, artenreiche Wiesen, Obstgärten, Hecken, Trockenmauern, Ackerterrassen u.a. Hingegen hat es im Talgrund auch intensiv bewirtschaftete Wiesen und mehrere Ortschaften. Grössere Auengebiete mit Waldföhre bestehen bei Castrisch und Rhäzüns – Bonaduz entlang des Hinterrheins. Das Safiental besitzt steile Bergflanken, was nur traditionelle Alpwirtschaft erlaubt. In den unteren Lagen dominiert subalpiner Wald, der jedoch zugunsten von Weide und Wiese teilweise weit geöffnet ist. Oberhalb bedecken alpine Rasengesellschaften auf Silikat die Hänge und grössere Felskomplexe finden sich beim Piz Signina.

Key biodiversity
In den strauch- und heckendurchsetzten Heuwiesen des Heinzenbergs erreichen Braunkehlchen und Dorngrasmücke verhältnismässig hohe Dichten. Daneben singen auch Wachtel und Feldlerche in dieser Kulturlandschaft. In den Wäldern brüten Grünspecht und Ringdrossel in grosser Zahl. Im Domleschg sind Kulturlandarten wie Neuntöter, Wendehals, Gartenrotschwanz und Grünspecht recht häufig, an wenigen Orten kommen Wiedehopf, Schwarzkehlchen und Zaunammer vor. Im Safiental brüten subalpine Vogelarten in grösserer Dichte: Birkhuhn, Grünspecht, Ringdrossel und Zitronengirlitz. Dazu kommen weitere typische Brutvögel des Bergwaldes und der alpinen Stufe.


Recommended citation
BirdLife International (2020) Important Bird Areas factsheet: Heinzenberg mountain and surrounding valleys. Downloaded from http://www.birdlife.org on 10/08/2020.