CH018
Augstmatthorn


Country/territory: Switzerland

IBA Criteria met: A3, B2, B3 (2000)
For more information about IBA criteria please click here

Area: 15,872 ha

Protection status:

SVS/BirdLife Switzerland
Most recent IBA monitoring assessment
Year of assessment Threat score (pressure) Condition score (state) Action score (response)
2009 low not assessed low
For more information about IBA monitoring please click here


Site description
Zwei Bergzüge begrenzen das IBA «Augstmatthorn – Hohgant» und schliessen dazwischen eine niedrigere Bergregion ein. Im Nordwesten liegen Hohgant und Schrattenflue, im Südosten bildet die Brienzer Rothornkette mit dem Augstmatthorn die Grenze. Beide Gebirgsketten weisen ab etwa 1200 m ü. M. subalpinen Fichtenwald auf, darüber schliessen alpine Kalkrasen und felsige Regionen an. In den tieferen Lagen zwischen Habkern im Westen und Sörenberg im Osten wechseln artenreiche Heuwiesen, ausgedehnte Weiden und Fichtenwälder miteinander ab. Wesentliche Teile des Gebietes gehören zur Moorlandschaft Habkern/Sörenberg mit zahlreichen Flach- und Hochmooren von nationaler Bedeutung.

Key biodiversity
Das IBA «Augstmatthorn – Hohgant» weist hohe Dichten an Brutvogelarten auf, deren bevorzugter Lebensraum aufgelockerter subalpiner Fichtenwald ist. Grünspecht, Ringdrossel und Zitronengirlitz sind häufige Brutvögel. Alle vier Arten von Raufusshühnern (Haselhuhn, Alpenschneehuhn, Birkhuhn, Auerhuhn) kommen vor. Beim Birkhuhn ging der Bestand in den 1990er Jahren stark zurück. In den letzten Jahren hat er wieder etwas zugenommen. Der Schneehuhnbestand scheint nach wie vor gut zu sein. Über die Bestandsentwicklung der andern Arten ist kaum etwas bekannt.


Recommended citation
BirdLife International (2020) Important Bird Areas factsheet: Augstmatthorn. Downloaded from http://www.birdlife.org on 05/08/2020.