CH023
Aletsch region


Country/territory: Switzerland

IBA Criteria met: A3, B2 (2000)
For more information about IBA criteria please click here

Area: 4,837 ha

Protection status:

SVS/BirdLife Switzerland
Most recent IBA monitoring assessment
Year of assessment Threat score (pressure) Condition score (state) Action score (response)
2011 low not assessed negligible
For more information about IBA monitoring please click here


Site description
Die Aletschregion ist eine Bergkette in den Zentralalpen zwischen dem Grossen Aletschgletscher und dem unteren Goms. Der nach Südost ausgerichtetete Berghang weist aufgelockerten subalpinen Nadelwald, Dörfer und Streusiedlungen auf. Eine Geländestufe liegt auf etwa 1900 m mit den Ortschaften Riederalp und Bettmeralp. Weiden und alpine Rasen dominieren. Der Grat zwischen Riederalp und Eggishorn ist südseitig von alpinen Rasen bewachsen, der durchsetzt ist von grossen Blöcken und Felsregionen beim Bettmerhorn. Am Nordhang befindet sich der Aletschwald. Dieser natürliche Lärchen-Arvenwald mit Heidelbeer- und Alpenrosen-Unterwuchs ist in seiner Ausbildung einzigartig. Nordöstlich davon schliesst sich oberhalb des Aletschgletschers eine grosse Blockschutthalde an.

Key biodiversity
Der Südhang der Aletschregion weist viele Vogelarten der halboffenen Landschaft wie Wendehals und Gartenrotschwanz in grösserer Dichte auf. Ansonsten kommen im Aletschgebiet diverse Alpenvögel vor, darunter Birk- und Alpenschneehuhn. Letzteres verzeichnete in den 1990er Jahren unbesetzte Territorien und entsprechend tiefere Paarzahlen, was möglicherweise auf vermehrte touristische Störungen zurückzuführen ist. Neben den typischen IBA-Arten brüten aber auch beispielsweise Sperlings- und Raufusskauz, verschiedene Spechtarten, Braunkehlchen, Steinschmätzer, Mönchsmeise, Haubenmeise und Hänfling häufig.


Recommended citation
BirdLife International (2020) Important Bird Areas factsheet: Aletsch region. Downloaded from http://www.birdlife.org on 30/10/2020.